Was ist ein Medium

Was ist ein Medium?

Ein spirituelles Medium, wechselt zwischen den Welten, dem Diesseits und Jenseits hin und her. Es strahlt für die jenseitige Welt eine erreichbare Frequenz aus. Diese  Frequenz ist sichtbar für Seelen im Jenseits. Die Gedanken und Informationen  , werden durch Energien ausgesendet in den Bauch. Der richtige Empfänger aus dem Jenseits meldet sich.  So kann das Medium und die Seelen aus dem Jenseits miteinander kommunizieren. Oder andere Geisteswesen können sich melden. Z.B ein Erzengel nicht inkarnierte Geisteswesen, mehrere Engel. Geistesführer  oder aufgestigene Meister welche das Inkarnationsrad hinter sich haben.

Kontaktherstellung zwischen Medium und Jenseits

Ein Kontakt aus dem Jenseits findet nur auf Wunsch der jenseitigen Seele statt und nicht umgekehrt. Man kann also keinen Kontakt zu einer jenseitigen Seele herzitieren. Das Medium kann aber einen Gedanken oder ein Signal zum gewünschten Empfänger im Jenseits senden für eine mögliche Kontaktaufnahme.

Für ein Medium kommt der allgemeine Kontakt zwischen Jenseits und Diesseits auch ohne Gedanken daran automatisch und spontan zustande. Also ohne sich darum zu bemühen. Weil das Jenseits das Medium aufsucht und die Frequenz  finden kann. Ein Medium ist eigentlich nichts anderes als ein Kanal zwischen Diesseits und Jenseits. Wie ein Gefäss oder eine Leitung welches die  Botschaften des Jenseits empfangen kann und vom Diesseits wieder zurück senden kann. Wie oben erklärt, das Medium strahlt für die jenseitige Welt eine erreichbare Frequenz aus die gefunden werden kann von der jenseitigen Welt. Oft höre ich die Meinung, man sollte Verstorbene in Ruhe lassen. Man sollte diese Fähigkeiten besser wieder abgeben, weil es ungesund sei und schaden könnte. Warum kontaktieren die Verstorbenen und andere Wesenheiten uns, und kommunizieren mit uns? Sie besuchen uns ja freiwillig. So gesehen ist ja klar, dass Verstorbene Kontakt zum Diesseits wünschen.

Allgemein kann der Kontakt Empfangen und Senden zwischen Diesseits und Jenseits nicht durch eine Schule oder durch Willen erworben werden. Sofern zu wenig Einsatzbereitschaft und der Glaube an sich selbst, und vor allem nur theoretisches Wissen vorahnden ist und angestrebt wird. Es ist eine Sache der Erfahrung und des Praktizierens

Aber sollte man den Zugang zu Geistigen Welt haben, ist es trotzdem empfehlenswert, zusätzlich eine fundierte Schule zu besuchen, damit Du lernst, wie Du die Informationen der jenseitigen Seelen auch richtig verstehen und weitergeben kannst.

Das Jenseits ist nicht interessiert an Deiner Bildung oder materiellen Dingen. Das Jenseits,  egal ob Engel, Verstorbene oder Jesus, interessiert sich nicht einmal dafür ob Du gläubig bist oder nicht. Sie unterscheiden die Lebewesen nicht zwischen Kultur, Glaubensrichtung oder Atheismus.

Wer hat die Verbindung zur geistigen Welt? Nur ein Medium?

Wir alle aus dem Diesseits und nicht nur ein Medium ist verbunden mit dem ganzen Universum. Das bedeutet alle Menschen, jedes Lebewesen. Der einzige Unterschied ist, dass die Frequenz für die Kommunikation mit dem Jenseits nicht so ausgeprägt entwickelt ist. Dass bedeutet aber nicht, dass Verstorbene oder Engel Dich nicht fühlen und besuchen können oder nicht wollen.  Sie können es Dir nur nicht mitteilen. Solltest Du jemanden geliebten durch den Tod verloren haben, glaube mir, sie sind bei Dir.

Ohne dir Angst zu machen, eine verstorbene Seele kann Dir nichts antun. Verstorbene Seelen, Engel, aufgestiegene Meister sind voller Liebe und wir alle kommen eines Tages an das Licht.

 

Wie ich zu Jenseits – Kontakte gekommen bin

Die Hellsicht war bereits in jungen Jahren wenn auch nicht so ausgeprägt vorhanden. Realisiert habe ich das erst später, als sich diese Fähigkeit weiter entwickelt hat. Ohne daran zu denken, ohne daran zu denken. Mein erster entwickelter Kontakt den ich hatte, war meine verstorbene Mutter und meine Schwiegermutter an einem helllichten Tag. Rückwirkend seit ich wieder gesund bin, kann ich mich erinnern, was ich als kleines Kind erlebt und gesehen habe.

Sekten

Behauptungen wie Fegefeuer und Bestrafung durch nicht beachten der biblischen Geschichten, sind durch die mittelalterlichen Kirchen entstanden. Die ursprüngliche Bezeichnung des Jenseits in der Bibel ist Hella und wurde nie mit bösen Geister oder Dämonen in Verbindung gebracht. Die Hella wurde erst später zur Hölle unbenannt. Um die Menschen der Kirche und Sekten gefügig zu machen. Nicht selten werden diese Gerüchte in der Esoterikszene oder in Sekten verbreitet. Die uns bekanntesten Sekten dafür sind  Zeuge Jehovas oder Scientology oder auch andere extremistische Kirchen in der Schweiz

 

 

sandras4

Wie ich als Hellseherin zu Jenseits – Kontakte gekommen bin Die Hellsicht war bereits in ganz jungen Jahren wenn auch nicht so ausgeprägt vorhanden. Realisiert habe ich das erst später, als sich diese Fähigkeit ausgeprägt weiter entwickelt hat. Die Jenseits – Kontakte sind durch ein Nahtoderlebnis im Erwachsenen – Alter nach dem ich mich erholt hatte, in kurzer Zeit entstanden. Ohne Interesse daran, ohne daran zu glauben. Mein erster Kontakt den ich hatte, war meine verstorbene Mutter an einem helllichten Tag. Davor habe ich nie an solche Möglichkeiten geglaubt. Ich hätte nie gedacht, dass ein Jenseits existiert.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Rena Toffolutti sagt:

    Wie kann eine Hellseherin in Liebesangelegenheiten für die 2. Person sagen was die fühlt, wen ich dich frage liebt er mich oder kommen wir wieder zusammen dann hast du zwar am Telefon meine Stimme aber nicht seine Stimme. Geht ihr nach Wunschdenken oder seht ihr wirklich bei jedem was er denkt Trotz ohne Kontakt und Bild Wie soll das gehen ohne Vorstellungskraft von dieser Person????
    Was denkt zum Beispiel der Mann über mich den ich nicht mehr aus dem Kopf bringe obwohl er nicht mal weis wie ich aussehe wir kennen uns nur vom Schreiben und Telefonie

    • sandras4 sagt:

      Liebe Rena

      Lieben Dank für Deine Zeilen. Wenn ich dazu Bilder benötigen würde, wäre ich nicht genügend hellsichtig. Hellsicht ist kein Wunschdenken und hat nichts mit der Vorstellungskraft der Hellseherin zu tun. Vorstellungskraft würde zu viel Interpretationsfreiheit übrig lassen. Darum lasse ich meine eigene Vorstellungskraft und mein eigenes Selbst völlig weg.

      Liebe Grüsse Kassandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.